16.04.2018

MCM T-Shirts ausverkauft!

Die limitierte 2018er Edition unseres May Cruise Madness T-Shirts ist nun restlos ausverkauft. Wir bedanken uns für Euer reges Interesse!

mehr...

thumb
thumb
thumb
thumb
thumb

index Fahrzeugdaten

Besitzer:
Christoph Moos, Mannheim
Typ:
143, VW Karmann Ghia 1500 Coupé
Baujahr:
1967
Farbe:
Kirschrot L554
Karosserie:
Exportstoßstangen vom Modell ab ´69, rote Rückleuchten, weiße Blinkergläser, Umrüstung auf 12 Volt
Innenausstattung:
BF Torino-Sitze Nürburgring, mit schwarzem MB-Nappaleder bezogen, Seitenverkleidungen und Armaturenbrettabdeckung in schwarzem Leder, Grant-Holzlenkrad 14", zeitgenössischer VDO-Drehzahlmesser, Hurst-Style Shifter
Motor:
Typ 1, 1776 Kubikzentimeter Hubraum, erleichterte Schwungscheibe, geschmiedete originale VW Kurbelwelle 69 mm , originale VW Pleuel, geschmiedete 90,5 mm Mahle-Kolben und -Zylinder, 040er Zylinderköpfe von Udo Becker bearbeitet, Einlaßventile 35,5 mm, Auslaßventile 32 mm, verstärkte Scat-Ventilfedern, Engle W 120-Nockenwelle, Verdichtung 8,9:1, kurze Saugrohre, zwei 40er IDF Weber-Doppelvergaser mit 32er Venturies, K&N Luftfilter, BAS-Gasgestänge, elektrische Pierburg-Benzinpumpe, blaue Bosch-Zündspule, Bosch 009-Zündverteiler, 38 mm BAS-Fächerkrümmer, abgeänderte BAS-Streetsport-Töpfe, verstärkte Ölpumpe, CSP-Ölpumpendeckel mit Überdruck-Regelventil, externer Ölkühler mit Schlauchthermostat, Ölfilter, CB Performance-Kurbelgehäuseentlüftung
Getriebe:
Vom 1300er Käfer Bj.´70, Kennbuchstaben AM
Fahrwerk:
Verstellbare Vorderachse, erweiterte Sturzexzenter, 19 mm Stabilisator, Tieferlegung hinten um einen Zahn außen, rote Koni-Stoßdämpfer rundum
Bremsen:
Innenbelüftete Kerscher-Scheiben vorne, hinten Trommeln
Felgen/Reifen:
Fuchs-Felgen poliert und lackiert in 4,5Jx15 vorne, hinten in 5,5Jx15, Firestone-Reifen F560 in 145-15 vorne, hinten in 195/65-15
Historie:
Im Juli 1993 wurde Christoph in Bochum fündig. Der damals in fünfter Hand befindliche 14er zog nach Hessen um. Die ersten Veränderungen des mit Empi Sprint Stars ausgestatteten Wagens beschränkten sich 1994 auf ein neues Getriebe und eine Euro High Tuck-Auspuffanlage. 1995 sorgte ein Motorbrand für eine neue Lackierung. Die Tieferlegung folgte im selben Jahr. Seit 1996 sind die Felgen, Bremsen und der 2007 ccm große Motor am und im Ghia. Leider erlitt der schöne Resto Cal Looker 1997 einen Unfall, der ihm vorübergehend schwarze und weiße Karos auf dem linken Kotflügel einbrachte. Mittlerweile ist das Coupé restauriert worden. 2006 musste der 2007 ccm Motor aufgrund eines Motorschadens durch den aktuellen 1776er ersetzt werden.
Letzte Aktualisierung:
03.06.2008
Impressum / Datenschutz
Facebook